remote Teams

remote Teams

remote Teams

Was ist ein Remote Team? Ein Versuch der Definition

Bei der Begleitung von Organisationsänderungen und beim Coaching von Teams ist uns vielfach aufgefallen, dass oft keine Klarheit bei den Begriffsdefinitionen besteht. Dies führt oft zu Missverständnissen und Schwierigkeiten. In der Konsequenz entstehen Verzögerungen und Ineffizienzen. Aus diesem Grund haben wir in diesem Artikel einen Versuch der (Begriffs-) Klärung unternommen.

Die Art des Teams in Bezug auf Remote oder nicht-Remote Teams wird durch den Standort der einzelnen Mitglieder definiert. Standort ist der Ort, an dem die Teammitglieder ihre berufliche Tätigkeit ausüben. Im Folgenden listen wir vier generelle Teamkonfigurationen auf, die wir zu über 90% der Fälle in Organisationen antreffen:

  • Vor Ort Teams:

Teams arbeiten am selben Standort, oft auf einem Flur oder sogar in einem Großraumbüro

  • Aufgeteilte Teams:

Zwei oder mehrere Teams am selben Standort arbeiten zwischen definierten Büros zusammen

  • Hybrid Teams:

Ein Team am selben Ort arbeitet mit weiter entfernten Teilnehmern zusammen

  • Remote Teams:

Kein zentraler Ort, jedes Teammitglied ist 100% remote arbeitend

Wie häufig sind welche Teams?

Bei Organisationen im internationalen Umfeld haben unsere Erhebungen ergeben, dass Hybrid Teams die häufigste Konfiguration darstellen, die wir in Organisationen vorfinden, gefolgt von Remote Teams und an dritter Stelle Vor Ort Teams.

Die Größe der Organisation, beispielsweise ob Startup mit 5-10 Mitarbeitern oder Großkonzern mit über 10.000 Mitarbeitern, ist weniger signifikant in Bezug auf die Aufteilung der Konfigurationen.

Es konnte beobachtet werden, dass digitale oder IT Teams eher einen signifikanten Hybrid-Anteil haben als nicht IT Teams (Faktor 2-3).

Wir stellen in den letzten Jahren einen Trend zu mehr Hybrid Teams fest, unabhängig von der Branche.

Welche Team-Konfiguration ist die Richtige?

Vorteile und Nachteile sind bei allen Konfigurationen auszumachen. Daher können wir keine generelle Empfehlung für eine Konfiguration aussprechen. Es gibt unterschiedliche Faktoren, wie Ausstattung der IT Infrastruktur, Ausprägung der Digital Kultur und Team Maturity, die starken Einfluss auf die richtige Wahl haben. Bei der Beratung für eine Optimierung der Team-Konfiguration einer Organisation verwenden wir daher eine Metrik, wie beispielsweise den „Agilizer® Maturity Indicator for Teams“ (AMI4teams), mit mehreren Variablen.

In dem Blogbeitrag „Race Yourself – Remote Arbeit“ finden sich einige Vorteile von remote arbeitenden Teams aus der Sicht der Organisation.

Aus einer Team-Sicht arbeiten die Teammitglieder in der Regel in Persona / vor Ort effizienter zusammen, als in einer der anderen Konfigurationen. Gründe hierfür sind vielseitig und vielschichtig. Als einer der wichtigsten Gründe kann eine eingeschränkte oder ganz fehlende soziale und non-verbale Kommunikation genannt werden. Dies führt zu höheren Transaktionskosten, durch Unsauberkeiten in der Kommunikation und durch Missverständnisse bei der Übergabe von Arbeitsschritten oder bei der direkten Zusammenarbeit bei gemeinsamen Aufgaben.

Bei der Wahl der Konfiguration zwischen Remote und Hybrid Teams überwiegt aus unserer Erfahrung der Vorteil von Remote Teams. Dies ist auf den ersten Blick überraschend, da ja hybride Teams mehr direkte Kommunikation und damit weniger hohe Transaktionskosten haben (siehe oben). Die Herausforderung bei Hybrid Teams besteht jedoch darin, dass sie dazu neigen, entfernte Kollegen auszuschließen. Dies führt zu starken Dysfunktionen in Teams.

Als ein grundsätzlicher Hinweis für alle Konstellationen, und ganz besonders für Hybrid und Remote Teams, sei die Sinnhaftigkeit des Einsatzes von Team-Facilitatoren und/oder Moderatoren zu nennen. Mit der richtigen Ausbildung, kombiniert mit einer ausgeprägten Empathie, wird die Zusammenarbeit in Teams wesentlich effizienter. Das Teammitglied, welches diese Aufgabe übernimmt, muss dies nicht in Vollzeit tun und es ist sogar ratsam, dass diese Aufgabe und Verantwortung im Team selber rotiert und jeder einmal diese Rolle einnimmt.

Gerne begleiten wir bei der Optimierung der Konstellation Ihrer Teams und begleiten Ihre Teams bei der Transformation und Optimierung der Zusammenarbeit, so dass echter Mehrwert entsteht.

Bei Fragen, Anregung oder einfachem Feedback wendet Euch gerne an uns per E-Mail, Twitter (@yourAgilizer), Facebook, linkedIn oder Slack. Weitere Details findet ihr auf unserer Homepage.

©picture pixabay

1 Comment

Finn Thieme
Super spannend aufbereitet! Durch die Corona-Krise durften viele IT Teams erfahren, wie es ist, im Remote setup zu arbeiten. Bei meinen Beobachtungen ist mir dabei wie erwartet eine erhöhte Leistungsfähigkeit des Teams aufgefallen!

Leave Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.